Halloween: Beschäftigungsideen und Last Minute Deko

Wie die Zeit rast. Bei uns ist immer zuerst noch massig Zeit und dann wird es doch kurz vor knapp. Gerade mal einen Halloween-Post hab ich geschafft und zwar die Kürbisse. Da kommen uns ein paar schnell auszudruckende Beschäftigungsideen sowie noch schnellere, supereinfache Dekobastelein gerade recht. Hat noch jemand Bedarf?

Fangen wir mit der Deko an. Habt ihr Papier und Schere zuhause? Dann habt ihr auch schon alles für die Süßen Gespenstergirlanden, welche meine Prinzessin im Kindergarten gebastelt hat. Einfach das entsprechende Papier mehrmals quer falten (ggf. vorher mehrere aneinander kleben) und dann ein Gespenst mit ausgestreckten Armen (von Papierrand zu Papierrand) drauf zeichnen. Dann ausschneiden, auffalten und kurz freuen. Ggf. noch jedem Gespenst ein Augenpaar aufgemalt und  schnell einen schönen Platz dafür suchen und nochmehr freuen :-) Bei uns hat der Papa nach Weisung der Prinzessin das Kinderzimmerfenster verschönert (entschuldigt bitte das schlechte Bild):

Und, noch Zeit bis zum Abend und immernoch Lust auf Basteln? Prima, wir brauchen nur Taschentücher und Gummis oder einen Faden. Meine Prinzessin baut gerne noch eine Kastanie ein, ich kenne das Ganze eher mit einem zerknüllten Taschentuch. Jedenfalls wird irgendetwas Rundliches in ein Taschentuch eingepackt und der Rest vom Taschentuch wird mit einem Gummi oder Faden in Kopf, Hals und Rest vom Gespenst unterteilt. Dann malen wir noch Augen oder ganze Gesichter auf, dass muss aber nicht. Fertig ist das Gespenst.

Und weil es so einfach geht haben wir mittlerweile eine ganze Gespensterinvasion in der Küche. Ein paar hängen an Bindfäden am Fenster und sehen niedlich statt gruselig aus:

Und damit sind wir auch schon bei den Druckvorlagen (Printables - gibt es dafür ein nettes deutsches Wort?). Meine größen Räuber lieben diese Arbeitsblätter und mir bescheren sie oft ein paar Minuten Ruhe, eine klassische Win-Win-Situation :-) Diesmal hab ich einen ganzen Strauß an Arbeitsblättern ausgedruckt um sie am Halloweentag bei Laune zu halten (bitte wieder das schlechte Foto entschuldigen, ohne Tageslich am Küchentisch ist Mist):

Wir haben Malen nach Zahlen sowie ein Zahlenlabyrinth (LINK, auch bei ItsyBitsyFun, LINK) , wobei diese zu langweilig für die große Prinzessin und zu schwierig für den mittleren Räuber sein könnten . mal schauen. Dann noch Writing Practice (also Vorübungen für´s Schreiben) und Cutting Practice (Schneideübungen) für die Feinmotorik (ich muss den LINK leider nachliefern). Außerdem einen Suchen & Zählen- Zettel (Mr´sGilchristsClass, LINK), ein Logikrätsel (TheBusyBusyHive, LINK) und einmal Sortieren nach Größen (MyLittleLighthouse, LINK). Wenn sie in entsprechender Laune sind kann ich garnicht genug Zettel ausgedruckt haben, ansonsten benutzen wir sie einfach an einem anderen Tag. Ich bin gespannt. Sicher bin ich mir bei den Ausmalseiten, die kommen hier immer gut an. Ist doch mal was anderes als Prinzessinnen und Einhörner:

Die komplexeren Abbildungen kommen von Dover Publications (LINK) und die einfacheren von KidsActivitiesBlog (LINK). Viel Spaß damit und ein schönes, gruseliges Halloweenfest!!!